Skifreizeit in Südtirol

 

Auch in diesem Jahr war es wieder eine bunt gemischte Gruppe, die mit Pfarrer Christof Seisser zur Familienfreizeit der Kirchengemeinde Heselwangen nach Südtirol gefahren ist:

64 meist begeisterte Wintersportler, die auch trotz des starken Andrangs in den Faschingstagen ihren Spaß beim Skifahren und Snowboarden gefunden haben, sowie auch einige Spaziergänger, die die Reize der Winterlandschaft im Pustertal genossen. In Stefansdorf bei Bruneck lag das Quartier der Gruppe, nur zwei Minuten von der Skibushaltestelle und zwanzig Meter von der kleinen Kirche aus dem 13. Jahrhundert entfernt. So konnte man sich tagsüber in den Skitrubel am Kronplatz stürzen und abends über den Sinn seines Tuns nachdenken. Besondere Abwechslung gab es durch die Skirundfahrt um den Sella-Stock, und erstmals konnte man in diesem Jahr mit dem gleichen Skipass auf die über 3000m hohe Marmolada gelangen. Für die Kinder hatten sich in diesem Jahr Lena Breuniger, Katharina Häfele und Paulina Stumm ein Bastelprogramm ausgedacht, das auf großes Interesse stieß. Am Faschingsabend hielt Uli Häfele einige Überraschungen bereit, und der „Große Preis“ am letzten Abend sorgte wieder für heiße Diskussionen, welche Gruppe warum wieviel Punkte wofür bekommt – eine Diskussion, wie sie schon in den vergangenen Jahren leidenschaftlich geführt wurde und auch im nächsten Jahr wieder zu erwarten ist.